Seit 2001...

... Steigern Führungskräfte ihre persönliche
Wirkung auf unserem Podium

... Stärken Teams ihre Identität und Leistung in unseren Sessions

... Ist die Balancierte Führung unser Leitmotiv

Inhouse Trainings
Ohne musikalische Vorkenntnisse - Dauer 1/2 bis 2 Tage

Fokus Führung

Dirigiertraining zur Verstärkung der persönlichen Führungswirkung. Abstellen von Über- und
Untersteuerung und Anwenden
der Balancierten Führung.

Fokus Team

Dynamik und Performance steigern durch Eigenverantwortung und
aktives Zusammenspiel. Schaffen
eines klaren und zugleich flexiblen Rollenverständnisses.

Fokus Sales

Konsequente Kundenorientierung von Opernteams lernen.
Unsere Opernsängerin wird vom Team perfekt inszeniert und begleitet.

Fokus Schule

Dirigieren und Orchester sensibilisieren Jugendliche für ihre zukünftige Rolle in der Arbeitswelt. Das Orchester-Erlebnis vermittelt Werte und Regeln für Teamerfolg.

Interaktive Keynotes
Ohne musikalische Vorkenntnisse - Dauer 1-2 Stunden

Fokus Führung

Wie Spitzendirigenten balanciert
führen, Mitarbeiter für hohe Ziele gewinnen
und Panik-Situationen meistern

Fokus Teams

Wie sich Spitzenorchester organisieren,
Rollen verteilen, effizient kommunizieren
und ihr Publikum begeistern

Fokus Digitalisierung

Wie traditionelle Orchester die Digitalisierung verschliefen, brutal aufwachten und sich neu erfanden

Fokus Interim Manager

Wie Gastdirigenten an Orchester andocken, Vertrauen aufbauen und Veränderungen
effektiv steuern

Video 3 Minuten

Seit 2002 besteht eine enge Zusammenarbeit mit der WU Executive Academy. Sie sehen eine Interaktive Keynote für internationale MBA-Studenten.

Orchester und Ensembles

FAQ

Das berichten Führungskräfte:

  • Sie kommunizieren klarer und überzeugender
  • Widersprüchliche Verhaltensweisen nehmen ab
  • Sie führen ausgeglichener, Übersteuerung und Untersteuerung werden seltener
  • Sie beziehen das ganze Team ein statt nur einzelne Personen

Das berichten Teams:

  • Das Orchester-Erlebnis verbindet
  • Selbstorganisation und Eigenverantwortung werden gestärkt
  • Die Mitglieder kooperieren stärker

Das ist natürlich zu respektieren und seit 2001 vielleicht 5 mal vorgekommen, also nicht mal im Promillebereich. Wir fragen dann nach den Gründen und suchen eine individuelle Lösung. Häufiger hören wir Sätze wie „Ich war vorher ein bißchen skeptisch, aber jetzt bin ich begeistert.“

Wir stellen hohe Anforderungen an unsere Musiker, denn sie müssen auf hohem Niveau spielen, beobachten und Feedback geben. Sie genießen es, bei uns endlich einmal so zu spielen, wie sie dirigiert werden. Wenn sie das immmer im Orchesteralltag täten, würden viele Vorstellungen scheitern. Außerdem ist bei uns im Gegensatz zum Routinebetrieb Feedback an die Dirigenten erwünscht.

Nein. Um Reisekosten zu sparen, arbeiten wir mit lokalen Profi-Ensembles vom Streichquartett bis zum Symphonieorchester zusammen. Keynotes können auch ohne Musiker stattfinden.

Der Richtwert ist bei Trainings 3 Quadratmeter und bei interaktiven Keynotes 2 Quadratmeter pro Person.